Startseite · Spendenbedarf · Spendenkonten · Berichte · Bilder · BLOG · Forum · Links · SIBIRIEN21.09.2018 16:13:26
Navigation
Jahresberichte
Flyer 2008
Wer wir sind
Spendenbedarf
Helfen, aber wie
Spendenkonten
Kontaktformular

Aktuelles
Berichte
Bilder
Birkenrindendosen
Für Sie notiert
BLOG
Forum
Historie
Links
SIBIRIEN

Downloads
Hinweise (FAQ)
Suche


Impressum
<= beryosa.net

Letzer Artikel
Unsere Dörfler beric...
"Istok"-Berichte 2009
2. und 5. Klasse der...
Peter Marti: Kirchen...
Peter Marti: Besuch ...
Konrad Lampart: Zusammenfassung

Zusammenfassung einer Rundreise durch die Initiativen

Insgesamt konnte ich bei den besuchten Initiativen eine vorbildliche Pionierarbeit von sozialen Initiativen erleben, wo soziales Engagement sonst in der Irkutsker Region wohl eher schwach vertreten ist.

So wurde den Vertretern der Talisman-Schule von Verantwortlichen in der örtlichen Behörde gesagt, dass die Behinderten nicht nützlich für die Gesellschaft seien und sie deshalb kein Bauland bekämen. Auf diesem Hintergrund sind die in den Initiativen erreichten Ergebnisse besonders hoch einzuschätzen. Die behinderten Kinder und Erwachsenen sind gut versorgt und machen einen sehr zufriedenen Eindruck. Die zwischenmenschliche Atmosphäre konnte überall als sehr positiv erlebt werden. Die Häuser sind ordentlich und entsprechend dem örtlichen Lebensstandard sogar überdurchschnittlich gepflegt. Die Bemühung um eine menschengemäße Begleitung der behinderten Menschen ist deutlich spürbar.

Eine finanzielle Unterstützung dieser Arbeit durch die Behörden scheint schwer bis gar nicht zu erreichen zu sein. Die Behördenwege werden von den Vertretern der Initiativen als unüberschaubar und teilweise als willkürlich erlebt. Trotzdem konnten an verschiedenen Orten positive Kontakte zu Behörden hergestellt und eine verbale, wenn auch nicht finanzielle, Anerkennung der geleisteten Arbeit erreicht werden (z.B. Talisman-Schule).

Alle Initiativen sind noch sehr im Aufbau und auf finanzielle Unterstützung aus dem Ausland angewiesen. Die Dorfgemeinschaft Istok macht derzeit erste Erfahrungen mit privaten Spenden eines Einheimischen, der seine Tochter dort untergebracht hat. Obwohl man derzeit schwer abschätzen kann, wie sich die finanziellen und rechtlichen Rahmenbedingungen entwickeln werden, hat sich aus verschiedenen Keimen in den vergangenen 15 Jahren eine relativ stabile reformpädagogische Bewegung gebildet, die über die Kontakte zu Behörden und Universitäten mit zunehmender Bedeutung in den Umkreis wirkt und bei weiterer Unterstützung nachhaltig Früchte tragen wird.



Kommentare
Es wurden keine Kommentare geschrieben.
Kommentar schreiben
Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.
Login
Username

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren.

Passwort vergessen?
Fordere Hier ein neues an
Startseite · Spendenbedarf · Spendenkonten · Berichte · Bilder · BLOG · Forum · Links · SIBIRIEN
Copyright beryosa.net © 2007
1070783 Eindeutige Besuche
Powered by PHP-Fusion 2003-2005 and Matonor.de